Zuletzt aktualisiert: 5. August 2020

Unsere Vorgehensweise

9Analysierte Produkte

28Stunden investiert

14Studien recherchiert

75Kommentare gesammelt

Willkommen bei unserem großen Sangiovese Wein Test 2020. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Weine aus Sangiovese. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir, die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Sangiovese Wein zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Sangiovese Wein kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Sangiovese ist eine Rebsorte, aus der verschiedenen Rotweinen hergestellt werden. Der Name dieser Traube kommt aus dem lateinischen von Sanguis Jovis, was „Blut Jupiters“ bedeutet.
  • Bekannte Weine aus dieser Rebe sind der Chianti Wein, der Brunello di MontalcinoWein und der Wein Vino Nobile di Montepulciano.
  • Der Wein aus dieser Traube wird hell rot und ist sehr tannin- und säurehaltig. Die Rebe wächst fast überall in Italien, doch das Gebiet, in dem am meisten angebaut wird, ist die Toskana.

Sangiovese Test: Das Ranking

Platz 1: Sontino BioVegan

Der Sontino BioVegan Sangiovese Halbtrocken ist ein Rotwein aus Süditalien. Er wird dir in der Menge 6 x 0,75 l Flaschen geliefert. Dieser weiche Rotwein überzeugt mit vollen Aromen von Waldbeeren und einer fruchtigen, milden Struktur. Er passt besonders gut zu Gerichten mit Tomatensoße.  Du kannst ihn alleine oder mit Freunden zusammen genießen.

Der Wein wurde mit Silber bei der MundusVini BioFach 2012 ausgezeichnet. Als erste vegane Weine in Deutschland wurden die Sontino Bio Weine durch den Vegetarier Bund Deutschland mit dem V-label bestätigt.

Platz 2: San Luigi

Der San Luigi ‘Collezione Di Famiglia’ Sangiovese ist ein trockener Rotwein, der in der Menge 6 x 0,75l zu dir nachhause geliefert wird. Er kommt aus der Toskana und eignet sich perfekt zum Verzehr von Rindfleisch oder würzigem Käse. Er überzeugt mit einem weichen, vollen Geschmack mit Impressionen von Erdbeeren, Pflaumen, Pfeilchen und roten Kirschen.

Er stiehlt mit seiner rubinroten Farbe anderen Weinen die Show und überzeugt mit Aroma und Geschmack. Völlig zurecht wurde der Wein bereits mehrmals prämiert, unter anderem mit Goldmedaillen bei der Berliner und der Portugal Wine Trophy 2015.

Platz 3: Caparzo Sangiovese Toscana

Der Caparzo Sangiovese IGT ist ein trockener Rotwein der dir im sechs Sortenreinen Paket a 0.75 l  Flaschen geliefert wird. Er reift und wird in der Toskana in Italien produziert. Es empfiehlt sich den Wein kühl und trocken zu lagern. Am besten wird er bei einer Temperatur von 16°-18° C verzehrt.

In seinen Aromen erinnert er an Kirschen, schwarze Johannisbeeren und Himbeeren. Es wird empfohlen ihn zu Paella, Pizza oder Gerichten mit Tomatensoßen zu verzehren. Der Wein lässt sich zu jedem Anlass trinken. Ob alleine oder während einer Party in Gesellschaft ist dabei dir überlassen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Sangiovese kaufst

Wo wird die Rebsorte Sangiovese angebaut?

Mittlerweile findet man diese Rebe schon weltweit, doch wächst sie hauptsächlich in warmen Regionen sehr gut. Die Traube kann nur in guter Lage mit bester Qualität wachsen, sie braucht ein heißes Klima und einen fruchtigen Boden.

Die einzelnend Früchte dieser Traube heißen Weinbeeren, jedocht verwendet man in der Umgangsprache meist hauptsächlich Traube für die Beeren und man kann dadurch keinen klaren Unterschied erkennen. (Bildquelle: unsplash.com / Nacho Domínguez Argenta).

Die Pflanze ist sehr wetteranfällig, also nicht überall überlebensfähig. Die Rebe wächst fast überall in Italien, doch das Gebiet, in dem am meisten angebaut wird, ist die Toskana.

Jedoch nicht nur in Italien findet man diese Traube, sondern auch in anderen Ländern, wie Argentinien oder Australien. Doch sind die Bestandteile dieser Länder nicht zu vergleichen, wie mit dem in Italien.

Wie viel kostet Sangiovese Wein?

Das kann man nicht direkt sagen. Es gibt Weine unter 10€, jedoch gibt es auch Weine von dieser Rebsorte, die über 400€ kosten.

Welche alternativen Rebsorten gibt es für die Sangiovese?

Viele Weine, in diesem Fall speziell Rotweine, werden verschnitten. Im Chianti müssen z.B. mindestens 75% aus der Sangiovese Traube bestehen.

Der Rest kann von einer anderen Traube stammen. Doch welche Weine haben einen ähnlichen Geschmack und können als Alternative hergenommen werden?

Wo kannst du Sangiovese kaufen?

Reben kannst du am einfachsten im Internet bestellen. Doch wäre es empfehlenswert sich nicht im Internet Reben zu bestellen, sondern mit einem Händler aus der Gegend zu sprechen.

So hast du einen Fachexperten als Ansprechpartner und eine gewährleistete Qualität.

Wie sieht die Sangiovese-Rebe aus?

Die jungen Blätter dieser Rebe sind hellgrün und leicht bronziert, später werden diese dunkelgrün. Überdies sind die Blätter mittelgroß, fünflappig, haben eine glatte Oberfläche und sind leicht beborst. Anders sieht es auf der Unterseite aus, wo die Blätter stark beborst sind.

Die Traube ist mittelgroß und die Beeren ebenfalls. Sie sind rund, dickschalig und haben eine sehr dunkle bis schwarzblaue Farbe. Die Rebe selbst ist stark behaart und hat helle Triebspitzen mit einem rötlichen Schimmer.

Die Sangiovese Rebe ist sehr wüchsig und muss oft geschnitten werden. Aufgrund der starken Verholzung dieser Rebe ist sie perfekt für maschinelle Verarbeitung, weil sie sehr robust ist.

Doch ganz perfekt ist diese Traube für Winzerinnen und Winzer nicht, da sie sehr empfindlich gegenüber dem Wetter und anfällig für Rebkrankheiten ist.

Welche Weine können aus der Sangiovese-Traube gekeltert werden?

Es werden viele Sorten verschnitten, welche aber trotzdem einen Mindestanteil von der Sangiovese Traube enthalten müssen.

Brunello di Montalcino, Rosso di Montalcino, Chianti (Classico), Morellino di Scansano und Vino Nobile di Montepulciano sind Weine, die aus der Sangiovese Traube gekeltert werden.

Welche Charakteristik weißt ein junger und ein älterer Wein aus dieser Traube aus?

Da der junge Wein noch nicht so lange gelagert war, weißt er ein fruchtiges neben dem leicht bitteren Aroma auf.

Junger Wein Älterer Wein
Veilchen Leder
Kirsche Pflaume
Kräuter Pinie
Iris Rauch
Gewürze Schokolade
Tabak
Trüffel
Unterholz

Der ältere ist schon länger gereift und ist aus diesem Grund auch weniger Tannin haltig. Hier eine Liste der verschiedenen Aromen.

Zu welchen Gerichten passt der gewonnene Wein?

Aus der Sangiovese Traube werden hauptsächlich italienischen Weine hergestellt. Aus diesem Grund ist er auch passend für die italienische Gerichte.

Eine italienische Pizza, zu der perfekt ein Wein aus der Sangiovese Traube passt. Man kann die Pizza natürlich noch mit anderen zusätzlichen Beilagen belegen und sie passt trotzdem noch unglaublich gut zu einem solchen Wein (Bildquelle: unsplash.com / Ivan Torres).

Von der Antipaste bis hin zum Ciabatta ist der Wein aus dieser Traube entsprechend. Da der Wein ein fruchtiges Aroma enthält, harmoniert er perfekt mit Speisen, in denen Tomaten enthalten sind.

  • Pizza
  • Tomatensuppe
  • Gefüllte Tomaten
  • Käseplatte
  • Italienische Wrap
  • Tomaten Mozzarella Salat
  • Panini mit Tomaten Mozzarella
  • Lasagne

Natürlich gibt es noch unendlich viele italienische Speisen, vor allem mit Tomaten. Achte darauf, dass der Boden kalkhaltig ist und sich die Reben in einer guten trockenen Lage befinden.

Außerdem plane genug Zeit ein, denn die Lesezeit wird meistens erst ab 29. September sein und kann sich an warmen Sommern bis Mitte Oktober, oder sogar länger aufschieben.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Wein aus Sangiovese Trauben vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Sangiovese vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmter Wein aus Sangiovese für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Jahrgang
  • Verschluss
  • Zertifizierung
  • Geschmack
  • Traubenanteil

Jahrgang

Du kannst durch den Jahrgang die Qualität des Weines herausfinden. Ist der Wein aus einem Jahr, in dem ein vorragendes Klima für den Wein war, kannst du davon ausgehen, dass der Wein eine bessere Qualität hat, als in dem Jahr zuvor.

Doch auch die Lagerungszeit bzw. der Vegetationszyklus ist durch den Jahrgang gegeben. Dadurch findest du heraus, ob es ein junger lieblicher Wein, oder doch ein älterer, kräftiger Wein ist.

Normale Rotweine haben meist eine Lagerungszeit von bis zu zwei Jahren. Qualitätsweine bis zu vier Jahren und Spätlesen bis zu fünf Jahren.

Doch wieso spricht man immer davon, umso länger ein Wein lagert, um so besser ist er? Das trifft nicht für alle Weine zu, aber Beerenauslesen halten sich bis zu 20 Jahre und länger.

Verschluss

Es gibt verschiedene Arten von Verschlüssen und nicht jede eignet sich für das Verschließen von Weinen.

Korken

Vielen denken sich, dass jeder Wein, der einen Korken hat ein Wein mit einer viel besseren Qualität ist, als einer mit einem Drehverschluss. Doch so ist das nicht. Auch beim Koken gibt es schwarze Schafe, welche nicht die beste Qualität besitzen.

Es gibt günstige Presskorken, welche aus einem Naturkorken Granulat bestehen, das heißt somit, dass die um einiges leichter zerbröckeln beim Herausziehen.

Auch mit echten Naturkorken kann es sein, dass der Wein eine Geschmacksverändern annimmt und dann zum Beispiel zu korken beginnt.

Dock korkt der Wein, ist es meist möglich, dass du den Wein den Winzer wieder zurückgibt. Der Naturkorken hat natürlich auch positive Seiten, denn der Wein reift mit einem Naturkorken schneller, da der Wein mehr Sauerstoff, als beim Drehverschluss bekommt.

Drehverschluss

Mit dem Drehverschluss ist der Wein 100 Prozent dicht verschlossen, außerdem ist es auch nicht möglich, dass der Wein einen unerwünschten Geschmack annimmt.

Also scheue dich nicht davor, auch einen Wein mit Drehverschluss zu kaufen. Es gibt genügend Weine mit Drehverschluss, die eine hohe Qualität aufweisen.

Zertifizierung

Bio-Wein, Öko-Wein sind Weine, die verpflichtend mit dem EU-Bio Logo versehrt werden müssen. Diese Weine müssen bestimmte Kriterien erfüllen um wirklich als Bio Wein bezeichnet werden zu dürfen.

Der Vorteil von diesen Weinen ist, dass sie zum Beispiel auf Verwendung von Zusatzstoffen geprüft werden, oder die Konzentrierung durch Kälte.

Geschmack

Jeder Wein schmeckt anders, jedoch kannst du sie trotzdem in verschiedene Geschmacksrichtungen unterteilen, da wir auf der Zunge fünf Geschmäcker haben.

Daher kannst du die Weine auch in diese fünf unterteilen:

  • Umami: Der Geschmacksnerv der Zunge wir dann angeregt, wenn der Wein fleischig schmeckt
  • Süße: Alkohol hinterlässt einen leicht süßlichen Geschmack, deswegen schmeckt auch jeder Wein leicht süßlich
  • Salzig: Schon mal einen salzigen Wein geschmeckt? Auch nicht? Das ist deswegen so, weil Weine sehr selten einen salzigen Geschmack aufweisen.
  • Bitternoten: Bitternoten kommen öfters sehr stark bei Rotweinen vor, da dieses Tannin enthalten, welches bitterhaltig ist.
  • Säure: Vor allem bei Weißweinen kommt dieser Geschmack häufig vor.

Aber welchen Wein kaufst du jetzt, wenn du einen süßlichen oder säurehaltigen Wein gerne hätte? Jedes Land hat dafür andere Begriffe.

Es gibt EU-Regelungen, dass der Wein mit einer Geschmacksangabe versehen sein muss, um dem Kunden die Kaufentscheidung zu erleichtern. Die verschiedenen Klassifizierungen helfen dir den Geschmack des Weins ohne Probieren zu erahnen.

Trockene Weine haben sehr wenig Restzucker, deswegen sind sie auch nicht süßlich. Ist ein Wein halb-trocken, dann ist noch ein Teil des Restzuckers übrig. Ein lieblicher Wein enthält noch viel mehr Restzucker, doch hättest du lieber einen ganz süßlichen Wein, dann musst du einen Dessertwein kaufen.

Deutschland Frankreich Italien
Mild doux dolce
Halb-Trocken demi-sec abboccato
Trocken sec secco
Extra Trocken très sec
Herb Brut
Extra Herb extra brutbrut de naturebrut de brut

In jedem Land gibt es unterschiedliche Bezeichnung. Mild steht in Deutschland übrigens für einen süßlichen Wein.

Traubenanteil

Nicht jeder Wein wird aus 100 Prozent Sangiovese Trauben gemacht. Willst du also wirklich einen Wein aus 100 Prozent Sangiovese musst du die Inhaltstoffe genauer durchlesen.

Bei einigen Weinen kannst du aber davon ausgehen, dass sie einen hohen Anteil dieser Traube enthalten, denn der Chianti Wein muss z.B. mindestens 80Prozent aus der Sangiovese Traube sein.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Sangiovese Weine

Wie sprichst du Sangiovese aus?

Aus welchem Glas trinkt man den gewonnen Wein?

Man kann das nicht verallgemeinern, da man bei den Wein Gläsern Unterteilungen hat um welchen Wein es sich handelt. Aus der Sangiovese Traube kann man auch mehrere Weinarten herstellen. Aus diesem Grund kannst du den Wein aus diesen Weingläsern trinken.

Sektglas

Dieser Gläser sind auch bekannt als Schaumweingläser oder als Champagnergläser. Es gibt auch hier wieder eigene Unterkategorien, wie Flöten, Tulpen, Schalen und Kelche. Aus diesen Gläsern trinkt man Schaumweine. Bekannte Schaumweine sind der Champagner, Frizzante und Muscato.

Weißweinglas (Rosewein)

Diese Gläser sind speziell für Weisweine und Roseweine.

Weißweingläser haben eine stärkere Verängung der Öffnung und sind etwas kleiner als Rotweingläser. Sie eignen sich für jede Weinsorte und sind sehr handlich.

Bekannte Weißweine die, die meisten kennen sind z.B. der Chardonnay, der Riesling, der Pinot Grigio und der Gelber Muskateller.

Bordeux-Glas

Diese Gläser sind sehr bauchig, sie geben dem Rotwein sich in dem Glas zu entfalten. Diese Gläser eignen sich gut für sehr kräftige und tanninhaltige Rotweine.

Die Bordeux ist auch ein Weinbaugebiet in Frankreich. Bordeux-Weine sind unter anderem Weine wie Chateau Ducru Beaucaillou, Chateau d’Issan und Chateau De Bel Air.

Burgunder-Glas

Burgunder-Gläser sind für Rotweine, die sehr fruchtig und aromatisch sind. Der Blaufränkische, Pino Noir, aber sogar auch Weißweine wie der Riesling oder Chardonnay passen für dieses Glas.

Die Burgund ist ebenfalls ein großes Weingebiet in Frankreich. Das Burgunder Glas ähnelt einem Weißweinglas, nur dass es eine Spur breiter und höher ist. Verhältnismäßig sind sie aber ziemlich gleich.

Was heißt Sangiovese auf Deutsch?

Der Name dieser Traube kommt aus dem lateinischen von Sanguis Jovisund bedeutet „Blut Jupiters“ auf Deutsch.

Mit welcher Serviertemperatur serviert man den Wein aus dieser Traube?

Einen jungen Rotwein trinkst du mit einer Temperatur zwischen 12 und 16 Celsius Grad und einen kraftvollen älteren Rotwein mit ca.18 Celsius Grad. Dazu empfiehlt es sich den Wein an einem kühlen und trockenen Ort zu lagern. Dazu eignet sich natürlich ein Weinkeller, oder auch ein Weinregal.

Bei dem Rosewein aus dieser Traube ist eine Trinktemperatur zwischen 9 und 10 Celsius Grad empfehlenswert.

Unter welchen Namen kennt man den Sangiovese noch?

Man kann es kaum glauben, aber es gibt 103 Synonyme für die Sangiovese Traube, hier findest du die Auflistung.

Synonyme
Brunelletto, Brunello, Brunello di Montalcino,Calabrese, Cardisco, Chiantino, Cordisio, Cuocignola, Gabba Cani, Guarnacciola, Ingannacane, Lacrima, Lakhdari, Lambrusco, Lambrusco Mendoza, Maglioppa, Montepulciano, Montepulciano Primutico, Morellino, Morellino de Florence, Morellino di Scansano, Morellone, Moscatale, Moscatele, Negretta, Nerino, Nerino Sanvicetro, Niella, Nielluccia, Nielluccio, Niellucciu, Pigniuolo Rosso, Pignolo, Pignolo Rosso, Pignuolo, Plant Romain, Primaticcio, Prugnolino Dolce, Prugnolo, Prugnolo di Montepulciano, Prugnolo Dolce, Prugnolo Gentile, Prugnolo Gentile di Montepulciano, Prugnolo Rosso, San Gioveto, San Gioveto Grosso, San Montanino, San Quioveto, San Roveto, San Zoveto, Sancivetro, Sangineto, Sangiogheto, Sangiovese Crni, Sangiovese del Cannello Lungo, Sangiovese dal Cannello Lungo di Predappio, Sangiovese di Lamole, Sangiovese di Romagna, Sangiovese Dolce, Sangiovese Elba, Sangiovese Gentile, Sangiovese Grosso, Sangiovese Nostrano, Sangiovese Piccolo, Sangiovese Piccolo Precoce, Sangiovese Romagnolo, Sangiovese Toscano, Sangiovete, Sangioveto, Sangioveto dell’Elba, Sangioveto Dolce, Sangioveto Grosso, Sangioveto Montanino, Sanvincetro, Sanxhoveze, Sanzoveto, Tabernello, Tignolo, Tignolo Sointovese, Tipsa, Toustain, Uva Abruzzi, Uva Canina, Uvetta.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.mondovino.ch/entdecken/herkunft—rebsorten/rebsorten/sangiovese/Cde

[2] https://www.welt.de/reise/nah/article195943831/San-Marino-Euro-Muenzen-machen-Sammler-gluecklich.html

[3] https://www.mein-italien.info/getraenke/sangiovese.htm

[4] https://www.mondovino.ch/entdecken/herkunft—rebsorten/rebsorten/sangiovese/Cdehttps://yourwineiq.com/kindsofwine/redwine/sangiovese.html

[5] https://alacarte.at/trinken/toskana-2010-bis-2015-die-jahrgangscharaktere-20171

[6] http://www.vivc.de/index.php?r=passport%2Fview&id=10680

Bildquelle: 123rf.com / 53982007

Warum kannst du mir vertrauen?