Zuletzt aktualisiert: 5. August 2020

Unsere Vorgehensweise

8Analysierte Produkte

26Stunden investiert

12Studien recherchiert

86Kommentare gesammelt

Willkommen bei unserem großen Kaffee aus Kamerun Test 2020. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Kaffee aus Kamerun. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Kaffee aus Kamerun zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Kaffee aus Kamerun kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Kamerun ist unterteilt in unterschiedliche Klimazonen. Dementsprechend unterscheidet sich der Kaffee je nach Anbaugebiet und Region.
  • In Kamerun werden Arabica und Robusta angebaut. Eine besondere Arabica Sorte, die Blue Mountain, wurde aus Jamaika eingeführt und wird seitdem in Kamerun kultiviert. Blue Mountain gilt unter Kaffee Experten als Spezialität.
  • Exportiert wird hauptsächlich Rohkaffee. Die Veredelung und Röstung geschieht meist im Ausland. Heutzutage wird die lokale Weiterverarbeitung vor Ort gefördert. Durch die Wertsteigerung sollen die Bauern besseres Einkommen erzielen und ihre Existenz gesichert werden.

Kaffee aus Kamerun Test: Das Ranking

Platz 1: KÖNIGs Espresso

Die Espresso Mischung von König enthält zu 70% Arabica und 30% Robusta Bohnen aus Kamerun. Der Kaffee ist bereits in dem richtigen Mahlgrad gemahlen. Das Bio Siegel ist auf der Verpackung zu erkennen.

Anhand der Angaben des Herstellers kann hier von einer guten Qualität ausgegangen werden. Zusätzlich spendet der Hersteller je verkauften Produkt 5 Cent an eine Menschenrechtsorganisation.

Er legt Wert auf Fairtrade, fairen und nachhaltigen Anbau. Die Röstung erfolgt in traditioneller Langzeitröstung ca. 14-25 min.

Platz 2: “Blue Mountain Perlbohne”

Das Produkt besteht zu 100% aus der seltenen Perlbohne. Es handelt sich hierbei um ganze Bohnen aus Kamerun. Auch hier ist die Bio Zertifizierung anhand der Verpackung ersichtlich.

Der Hersteller gibt an, dass der Kaffee Bioqualität besitzt und unter sozialen und Fair Trade Bedingungen hergestellt und exportiert wird. Ebenfalls enthält der Kaffee keine Konservierungsstoffe oder künstliche Aromen.

Der Hersteller spendet hier 10 Cent pro verkaufter Packung an die die Menschenrechtsorganisation TARGET e.V. Ruediger Nehberg.

Platz 3: El Puente Bamenda

Der Kaffee besteht zu 100% aus gemahlenen Arabica Bohnen. Der Hersteller gibt hier zusätzlich das Anbaugebiet Bamenda an, wodurch man den Kaffee sehr gut zuordnen kann.

Das Produkt befindet sich im unteren Preissegment. Eine Bio Zertifizierung ist nicht zu erkennen.

Laut Angaben des Herstellers wurde der Kaffee fair gehandelt. Er unterstützt außerdem Kleinbauern. Das Produkt ist bei den Käufern sehr beliebt.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Kaffee aus Kamerun kaufst

Was ist das Besondere an Kaffee aus Kamerun?

Kamerun ist ein Land in Zentralafrika. Die Besonderheit des Landes besteht darin, dass es drei Klimazonen besitzt.

In Verbindung mit dem nährstoffreichen Boden bietet die Landschaft von Kamerun optimale Bedingungen für Kakao- und Kaffeeanbau. Das Klima und der Boden spiegeln sich im Aroma der Bohne wieder.

1913 brachte ein deutscher Offizier den Kaffeeanbau nach Kamerun. Inzwischen werden Arabica und Robusta angebaut. Der größte Anteil der Produktion besteht aus der Robusta Sorte.

1980 gehörte Kamerun zu den zwölf größten Kaffeeproduzenten weltweit. Heutzutage werden nicht mehr so große Mengen produziert und Kamerun befindet sich mengenmäßig auf ungefähr Platz dreißig der Welt.

Welche Eigenschaften haben die Sorten Kaffee aus Kamerun

Die Landschaft Kameruns besteht aus flachen Plateaus, vulkanischen Gebirgen im westlichen Teil des Landes, tropischem Regenwald im Süden und weite Ebenen an der Küstenregion.

Das Klima im Landesinneren ist tropisch, im Süden äquatorial. Einige dieser Regionen bieten daher ideale Anbaubedingungen.

Anbaugebiet in Kamerun Sorte
Bamenda Arabica und Robusta
Bamoun Arabica
Bamileke Arabica
Bafoussam Blue Mountain
Manjo Robusta
Dikome Robusta

Die Eigenschaften unterscheiden sich je nach Anbaugebiet und dortigem Klima. Daher solltest du genau drauf achten, wo in Kamerun dein Kaffee angebaut wurde und in welcher Klimazone sich das Anbaugebiet befindet.

Die jamaikanische Kaffeepflanze Blue Mountain wurde nach Kamerun eingeführt und seitdem kultiviert. Sie zählt zu der begehrten Arabica Sorte und ist qualitativ ein sehr hochwertiger Kaffee.

Von den Plantagen in niedrig gelegenen Waldgebieten stammen milde Arabicas mit süßlichem Geschmack. Die besten Bohnen reifen an den Bergausläufern und auf den Plateaus im Nordwesten des Landes.

Wo wird Kaffee aus Kamerun verarbeitet?

Der Kaffeeanbau in Kamerun erfolgt bisher meist traditionell. Die Bauern kultivieren die Kaffeepflanzen und pflücken diese mit Hand.

Größtenteils werden die Kaffeebohnen nach der Trocknung exportiert und erst anschließend via Röstung veredelt.

Nach Angaben der kamerunischen Kaffee- und Kakaobehörde CICC wurden 2014 nur etwa 5 % des Kaffees in Kamerun weiterverarbeitet. Durch eine lokale Weiterverarbeitung ergibt sich eine Wertsteigerung der Kaffeebohnen.

Nachfolgend haben wir dir ein Video eingestellt, in dem ein Kaffeebauer aus Kamerun interviewt wird. Er beschreibt dort den Anbau, die Verarbeitung und die Investitionen, die er mit dem Ertrag tätigt.

Weshalb gibt es die kamerunischen Kaffee- und Kakaobehörde CICC?

Nachdem es einen Einbruch der Kaffeeproduktion in Kamerun gab, etablierten sich einige Organisationen. Ziel ist es den Menschen ihre Existenz zu sichern und den Aufbau der Kaffeeproduktion wieder zu fördern.

CICC (Cocoa and Coffee Interprofessional Council) möchte unter anderem die lokale Weiterverarbeitung und Veredelung der Kaffeebohnen in Kamerun fördern.

foco

Wusstest du, dass Espresso weniger Koffein enthält als Filterkaffee?

Espresso schmeckt zwar intensiver als Filterkaffee, jedoch enthält er entgegen der allgemeinen Meinung weniger Koffein. Grund ist die Dauer, mit der das Kaffeepulver und das Wasser in Kontakt sind.

Wird bei Espresso das Wasser relativ schnell durch das Pulver gepresst, so läuft das Wasser bei Filterkaffee langsamer durch das Kaffeemehl. Somit ist Kaffee und Wasser länger in Kontakt und mehr Koffein kann gelöst werden.

Damit sollen die Löhne der Bauern gesteigert werden. Sie haben ebenfalls eine Programm entwickelt, dass die junge Generation wieder für den Kaffeeanbau begeistern möchte.

Wie verwende ich Kaffee aus Kamerun?

Kaffee aus Kamerun gilt als selten und teils schwer im Handel zu bekommen. Durch die geringen Produktionsmengen gelangen diese nur an ausgewählte Händler.

Daher solltest du Kaffee aus Kamerun sparsam verwenden und genießen. Vor allem die Spitzenkaffees sind oft schnell vergriffen.

Kaffee Experten raten dazu den Kaffee frisch zu mahlen und dann direkt aufzubrühen. Ohne Milch und mit der richtigen Temperatur schmeckst du die feinen Aromen am Besten heraus.

Den Kaffee selbst kannst du ganz nach deinen eigenen Wünschen zubereiten. Als Espresso bis hin zu Cappuccino kannst du die Bohnen verwenden.

Wo kann ich Kaffee aus Kamerun kaufen?

Kaffee aus Kamerun ist aufgrund der geringen Produktionsmenge nicht immer leicht zu bekommen. Schwer erhältst du ihn vor allem in Kapsel- oder Padform.

Leichter erhälst du ganze Kaffeebohnen oder gemahlenen Kaffee. Diesen erhältst du im Kaffeefachgeschäft, vereinzelt in ausgewählten Supermärkten oder im Internet. Das umfangreichste Angebot erhältst du im Internet.

Laut unserer Recherche werden über diese Online Portale am häufigsten Kaffee aus Kamerun gekauft:

  • Amazon.de
  • bremer-gewuerzhandel.de
  • ebay.de
  • el-puente.de
  • kaffeezentrale.de

Es kann sein, dass nicht immer Kaffee aus Kamerun verfügbar ist. Oft sind die Bestände schnell aufgebraucht und es kann zu Wartezeiten kommen.

Was kostet Kaffee aus Kamerun?

Bei Kaffee aus Kamerun kannst du hauptsächlich zwischen Arabica und Robusta unterscheiden.

Zusätzlich sollte noch die Arabica Sorte Blue Mountain, die ursprünglich aus Jamaika stammt, erwähnt werden. Diese Sorte gilt als sehr beliebt und qualitativ sehr hochwertig.

Kaffeesorte aus Kamerun Preisspanne pro 1kg
Robusta ca. 15- 25 Euro
Arabica ca. 20- 28 Euro
Blue Mountain ca. 23- 53 Euro

Derzeit wird in Kamerun mengenmäßig mehr die Robusta Sorte angebaut. Diese Pflanze lässt sich leichter pflegen und ist resistenter gegenüber Krankheiten.

Der Trend geht aber dahin, dass immer mehr Arabica angebaut wird. Diese Sorte gilt als qualitativ hochwertiger und im geschmacklich milder.

Eine gute Qualität der gerösteten Bohnen erkennst du anhand des homogenen Aussehens und der gleichmäßigen Farbe der Röstung. (Bildquelle: pixabay.com/Negative-Space)

Welche vergleichbaren Kaffeearten gibt es?

Ist der Kaffee aus Kamerun gerade vergriffen und du benötigst eine Alternative? Hier können wir dir die südamerikanischen Kaffeegebiete empfehlen.

Seiner Milde und Süße wegen kann man den Kaffee aus Kamerun mit denjenigen aus Südamerika vergleichen.

Entscheidung: Welche Arten von Kaffees aus Kamerun gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du dich für Kaffee aus Kamerun entscheidest, kannst du zwischen verschiedenen Sorten wählen:

  • Robusta
  • Arabica
  • Blue Mountain

Die verschiedenen Sorten unterscheiden sich in Anbaugebiet, Geschmack und Preis. Diese Unterschiede sowie Vor-und Nachteile erläutern wir dir in den folgenden Abschnitten.

Was zeichnet Robusta Kaffee aus Kamerun aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Die Pflanze der Robusta Sorte ist resistent gegenüber Wetterschwankungen, Krankheiten und Sonneneinstrahlung. Robusta wird vorwiegend in niedrigeren Höhenlagen angebaut, was du auch im Geschmack bemerken kannst.

Der Anbau ist ertragreicher als bei der Arabica Pflanze und die Kaffeebohne enthält mehr Koffein als die Arabica Bohne.

Der angebaute Robusta in Kamerun hat eine durchschnittlich gute Qualität. Der nussige, erdige und kraftvolle Geschmack eignet sich gut für Espresso oder Blends.

Vorteile
  • Gut für Espresso geeignet
  • Gut für Blends geeignet
  • Pflanze sehr resistent
Nachteile
  • Teils bitteres und erdiges Aroma
  • Kräftiger Geschmack und weniger vielfältig gegenüber Arabica
  • Geringerer Anteil an Kaffeeöle

Aufgrund des höheren Koffeingehaltes schmeckt die Bohne jedoch bitterer. Bist du eher milden Kaffee gewöhnt, solltest du mit der Robusta Sorte daher vorsichtig sein.

Was zeichnet Arabica Kaffee aus Kamerun aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Die Arabica Pflanze ist anders als Robusta wesentlich anspruchsvoller im Anbau. Sie wird in höheren Anbaugebieten von 600 m bis 2.300 m kultiviert.

Die Ernte pro Pflanze ist im Vergleich ebenfalls geringer. Das spiegelt sich im Preis wider und daher ist Arabica teurer als die Robusta Bohne.

Auf der anderen Seite finden sich die höheren Anbaugebiete im Aroma der Bohne wieder. Geschmacklich wird sie als vielfältig und mild beschrieben.

Vorteile
  • Gut für Filterkaffee geeignet
  • Auch pur sehr aromatisch
  • Geschmacklich mild und vielfältig
Nachteile
  • Anbau sehr anspruchsvoll
  • Teurer als Robusta
  • Geringerer Koffeingehalt als Robusta

Die fruchtigere und komplexere Geschmacksnote zeichnet die Arabica Bohne aus. Der bittere Geschmack fehlt, da die Bohne weniger Koffein enthält. Der hohe Anteil an Kaffeeölen verleiht dem Kaffee die besonderen Nuancen.

Was zeichnet Blue Mountain Perl Kaffee aus Kamerun aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Die Blue Mountain Perlbohne gilt als König unter den Kaffeebohnen. Ursprünglich stammt diese besondere Arabica Sorte aus Jamaika. Sie wurde nach Kamerun überführt und dort seither kultiviert.

Sie ist eine seltene Kaffeebohne und unter Kaffeekennern als absolutes Highlight bekannt. Diese spezielle Sorte gilt als Rarität.

Vorteile
  • Sehr gute Qualität
  • Geschmacklich mild und vielfältig
  • Aroma blumig mit Schokoladennote
Nachteile
  • Anbau sehr anspruchsvoll
  • Sehr teuer
  • Geringe Produktionsmenge

Der Geschmack der Blue Mountain kann beschrieben werden als ein vollmundiges, würziges Aroma mit kräftigem und dennoch mildem Charakter. Die Bohne besticht durch ihr gute Qualität und ihrem besonderen und einzigartigem Aroma.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Kaffee aus Kamerun vergleichen und bewerten

Kaffee aus Kamerun ist in verschiedenen Verarbeitungsformen, Röstungen und Qualitätsstufen zu erhalten. Wir wollen dir verschiedene Kaufkriterien aufzeigen, die dir helfen sollen das geeignete Produkt für dich zu finden.

Folgende Kriterien stellen wir dir vor, mit deren Hilfe du Kaffee aus Kamerun miteinander vergleichen kannst:

  • Herkunft
  • Qualität
  • Biologisch und Fairtrade
  • Verarbeitung

Herkunft

Im allgemeinen Handel ist es oft schwer das genaue Herkunftsland herauszufinden. Achte hier am besten auf die Beschreibung anhand der Verpackung.

Findest du keine genaue Angabe, so handelt es sich im Normalfall um Blend Kaffee. Das bedeutet, dass verschiedene Bohnen aus unterschiedlichen Ländern miteinander vermischt wurden.

Im Fachhandel wirst du hier die genauesten und detailliertesten Informationen zu deinem Kaffee erhalten. Am Besten ist natürlich auch die genaue Region des Anbaugebietes zu kennen.

Qualität

Achte hier darauf, dass dein Produkt zu 100% aus Kaffee besteht. Es sollten keine Zusatzstoffe wie beispielsweise Maltodextrin enthalten sein.

Des Weiteren kannst du die Qualität deiner Bohnen am äußeren Erscheinungsbild erkennen. Dies ist vor allem bei ganzen Bohnen gut ersichtlich.

Hier kannst du feststellen, dass die Kaffeebohnen von minderer Qualität sind. Du kannst verbrannte Bohnen anhand dunkler Stellen ausmachen. (Bildquelle: pixabay.com/ alphanumericlogic)

Haben die Bohnen ein homogenes Farbbild und sehen die Bohnen alle in Form und Farbe gleichmäßig aus, handelt es sich um eine gute Qualität.

Es sollten auch keine gebrochenen oder verbrannten Bohnen enthalten sein. Dies mindert die Qualität deines Produktes und macht sich auch im Geschmack bemerkbar.

Kaffee Experten raten dir deine Kaffee Bohnen noch vor dem Mahlen genau anzusehen. Gib dazu die Bohnen in eine Schüssel und suche nach verbrannten oder zerbrochenen Bohnen.

Biologisch und Fairtrade

Du willst sichergehen, dass dein Produkt frei von Pestiziden, Kunstdünger und Pflanzenschutzmitteln ist. Dann achte darauf, dass dein Kaffee biologisch angebaut wurde.

Damit vermeidest du, dass sich bedenkliche Stoffe in deinen Kaffeebohnen ablagern und so in deinen Stoffwechsel geraten. Den biologischen Anbau erkennst du anhand von Zertifikaten und Angaben des Herstellers.

Bei Fairtrade Siegeln garantiert der Hersteller, dass die Bauern nicht durch Billiglöhne und ungerechte Bedingungen ausgebeutet werden.

Verarbeitung

Kaffee aus Kamerun kannst du in verschiedenen Formen erhalten:

  • ganze Kaffeebohnen
  • gemahlene Kaffeebohnen
  • Kapseln
  • Pads

In Firmen oder während der Arbeitszeit ist die schnelle und unkomplizierte Zubereitung wichtig. Daher sind hier vor allem Kapseln oder Pads sehr beliebt.

Auch Vollautomaten sind oft anzutreffen. Hier eignet sich gemahlener Kaffee für die Befüllung.

Das Koffein des Kaffees belebt den Geist und verhilft dir zu Höchstleistungen. Geschmacklich bietet dir der Kaffee aus Kamerun ein exotisches Erlebnis. (Bildquelle: pixabay.com/ kaboompics)

Möchtest du den Geschmack des Kaffees aus Kamerun jedoch am intensivsten genießen, so raten dir Profis dazu den Kaffee als ganze Bohnen zu kaufen.

Mahle den Kaffee frisch und brühe den Kaffee mit heißem Wasser auf. So erlebst du die einzelnen Aromen am deutlichsten und genießt den ehrlichen Geschmack des Kaffees.

“Volkmar“Kaffee-Sommelier“

Coffee-to-go ist in unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Diese Kultur hat ihren Platz in unserer Gesellschaft, und das ist auch gut so. […] Zum Glück nimmt die Zahl der Konsumenten zu, die ihren Kaffee vor Ort genießen.

Ich wünsche mir allerdings noch mehr Liebhaber von frisch gebrühtem Kaffee. Es gibt heute so viele gute Spezialitäten-Röstereien in Deutschland, die hervorragende Kaffees rösten und zubereiten.

Die Geschmacksvielfalt, die diese Spezialitäten-Kaffees hervorbringen, lassen sich nur mit einem frisch aufgebrühten Kaffee erleben.

(Quelle: http://hipburn.de )

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Kaffee aus Kamerun

Wo liegt Kamerun?

Kamerun befindet sich in Zentralafrika. Es grenzt unter anderem an die Republik Kongo, Nigeria und den Atlantischen Ozean. Die Amtssprachen sind Englisch und Französisch.

Das Klima ist sehr variabel je nach Gebiet. Das Klima im Süden ist adäquatoral. Es gibt die Meeresküste, Gebirge, tropischen Regenwald und Wüste. Der Boden ist vulkanisches Gestein und daher auch sehr nährstoffreich.

Wie sieht die Entwicklung des Kaffeeanbaus in Kamerun aus?

1913 brachte laut einigen Aussagen ein deutscher Offizier den Kaffeeanbau nach Kamerun. Später wurde die Arabica Sorte Blue Mountain aus Jamaika eingeführt.

Seither entwickelte sich der Kaffeeanbau stark und Kamerun galt 1980 als einer der Top acht Kaffeeproduzenten der Welt.

Die Regierung liberalisierte den Sektor des Kaffeeanbaus und stoppte einige Subventionen. Schon 1992 sank Kamerun daher auf Platz zwölf der Kaffeeproduzenten der Welt.

Der Einbruch der Kaffeeproduktion ließ nicht nach. Viele Bauern stiegen auf andere Anbauprodukte um oder verließen den Sektor.

Kamerun ist auf den 30. Platz im internationalen Vergleich abgerutscht. Seit einigen Jahren sind der Staat und einige Organisationen bemüht, die Produktion wieder aufzubauen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.kaffeewiki.de/wiki/Rohkaffee_Afrika#Kamerun

[2] https://afrika.info/newsroom/kamerun-kaffee-fuer-die-welt/

[3] https://en.wikipedia.org/wiki/Coffee_production_in_Cameroon

Bildquelle: 123rf.com / Gayvoronskaya Y.

Warum kannst du mir vertrauen?