Zuletzt aktualisiert: 24. Juni 2020

Unsere Vorgehensweise

15Analysierte Produkte

26Stunden investiert

12Studien recherchiert

83Kommentare gesammelt

Getrocknete Pflaumen sind sowohl ein beliebter Snack als ein Hausmittel gegen Verstopfung, zusätzlich enthalten sie große Mengen an Ballaststoffen. Dörrpflaumen bringen viele positive Auswirkungen auf unseren Körper und Geist, allerdings ist ihr Zuckeranteil hoch. Deswegen solltest du auf die Größe der Portionen achten. Von allem gewöhnlichen Obst das kommerziell getrocknet wird, haben Pflaumen jedoch am wenigsten Kalorien.

In diesem getrocknete Pflaumen Test 2020 wollen wir dir Hilfe bei deinem Einkauf leisten. Wir haben für dich die am häufigsten gestellten Fragen recherchiert und das Wichtigste zusammengestellt, sodass du die besten getrockneten Pflaumen für deine Bedürfnisse leichter und schneller finden kannst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Getrocknete Pflaumen sind ein beliebtes Hausmittel gegen Verstopfung und decken eine große Menge von gesunden Inhaltsstoffen ab, die unser Körper für sehr wichtige Funktionen braucht.
  • Getrocknete Pflaumen müssen nicht immer gekauft werden, denn du kannst sie auch selber machen und die Vorbereitung ist sehr leicht.
  • Auf dem Online-Markt findest du hauptsächlich bio, ungeschwefelte und entsteinte getrocknete Pflaumen. Die konventionellen Sorten findest du in vielen Supermärkte.

Getrocknete Pflaumen Test: Favoriten der Redaktion

Die besten getrockneten Pflaumen in Bio Qualität

Die BIO getrockneten Pflaumen von der Marke Biojoy sind alle ungeschwefelt also ohne Zusatzstoffe und ungezuckert. Sie bieten 1 kg getrocknete Pflaumen in einer aus Papier verschließbaren Packung an.

Sie sind nicht nur als gesunder süßer Snack zu verwenden. Bevor sie verpackt wurden, wurden sie entsteint. Aus diesem Grund sind sie auch zum Kochen oder Backen sehr gut geeignet. Die Verpackung hilft den Dörrpflaumen das ganze Jahr über trocken zu bleiben.

Die besten getrockneten Pflaumen für unterwegs

Die Marke Seeberger bietet auf Amazon Paket mit jeweils 13 Packungen zu 200 g an. Sie wurden ohne Farb- oder Konservierungsstoffe hergestellt. In ihrem Prozess wurden sie durch Hitze keimfrei gesichert, oder auch pasteurisiert genannt. Sie verzichten auch auf Aromen und wurden so gut es geht entstein aber sie könnten Steinreste enthalten. Sie haben hinten auch eine Inhaltsstofftabelle.

Diese kleinen und bunten Packungen sind aus Plastik und auch wieder verschließbar. Sie sind aufgrund ihrer Größe für unterwegs geeignet, du kannst sie also immer in deiner Tasche oder Rucksack tragen.

Falls für dich diese Kriterien (Bio, ungeschwefelt und ohne Konservierungsstoffen) nicht wichtig sind kannst du immer bei Billa oder Spar die konventionelle Variante finden.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du getrocknete Pflaumen kaufst

Was sind getrocknete Pflaumen?

Es sind Pflaumen oder auch Zwetschgen genannt, denen bei höheren Temperaturen langsam das Wasser entzogen wird (auch bekannt als Trocknungsprozess). Auf diese Weise verlieren die frischen Früchte eine große Menge Wasser, was eine Änderung ihrer ursprünglichen Nährstoffzusammensetzung verursacht und ihre Haltbarkeit verlängert.

Weil getrocknete Pflaumen sich gut und lange halten können, finden wir sie, wie auch viele andere Sorten von Trockenfrüchten, das ganze Jahr in jedem Supermarkt wieder. Sie sind eine gesunde Alternative zu Süßigkeiten, eine süße Ergänzung für dein Müsli, und zum Backen oder zum Kochen geeignet.

Was enthalten und bewirken getrocknete Pflaumen?

Pro 100 Gramm enthalten sie ungefähr 250 Kalorien (kcal), während frische Pflaumen nur 47 Kalorien (kcal) enthalten. In der folgenden Tabelle zeigen wir dir die genauen Mengen der Inhaltsstoffe, die die getrockneten Pflaumen zu einem gesunden Snack machen.

Zusammensetzung je 100 g Menge in g
Kohlenhydrate 57 g
Wasser 20 g
Ballaststoffe 9 g
Eiweiß 3 g
Fett 1 g

Kohlenhydrate aus Obst kommen sind die wir bevorzugen sollen. Sie geben unserem Körper Energie, speichern Energie in unseren Muskeln oder der Leber und verhindern den Verlust von Muskelmasse. Eine wichtige Art von Kohlenhydraten sind Ballaststoffen.

Ballaststoffe werden von im Dickdarm lebenden Bakterien zu kurzkettigen Fettsäuren und Gasen abgebaut, dies erleichtert den Stuhlgang. Also ein sehr gutes Mittel gegen Verstopfung. Du kannst auch 4 oder 5 Dörrpflaumen über Nacht im Wasser einweichen und nächsten Morgen mit Joghurt auf leeren Magen essen.

Ballaststoffe sind ein wesentlicher Teil einer gesunden Ernährung und nehmen eine größere Bedeutung beim Abnehmen ein. Sie verlängern das Gefühl satt zu sein, in dem sie uns zum Kauen animieren.

Dörrpflaumen fördern unseren Muskelaufbau und stabilisieren Hormone die für unsere geistige Gesundheit notwendig sind. (Bildquelle: unsplash.com / Ben White)

Auch wichtig zu erwähnen ist, dass Pflaumen Pektine enthalten. Diese unterstützen einen gesunden Cholesterinspiegel und senken somit die Wahrscheinlichkeit auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Getrocknete Pflaumen enthalten einen hohen Anteil an Ballaststoffen. Auch wenn diese nicht von unserem Körper verwertet werden können, sind sie für eine gesunde Verdauung sehr wichtig.

Getrocknete Pflaumen werden als Hausmittel gegen Verstopfung gegessen, da sie eine abführende Wirkung besitzen.

Getrockneten Pflaumen sind Quelle von vielen lebensnotwendigen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen. Einige dieser Stoffe können von unserem Körper nicht selbst hergestellt werden. Daher ist es wichtig sie in unsere Ernährung zu inkludieren. Viele dieser Inhaltsstoffe wirken sich auf unseren Körper sowie auch Geist positiv aus.

In der folgenden Tabelle zeigen wir dir genauer welche andere Vitamine, Mineralien und Spurenelemente sich in getrockneten Pflaumen befinden.

Vitamine Minerale Spurenelemente
A Phosphor Kupfer
B Calcium Eisen
C Kalium Zink
E Schwefel Mangan
  • Vitamin A: fördert die Bildung von Knochen und Zähnen.
  • Vitamin B: verwandelt Kohlenhydrate in Energie verwandelt. Vitamin B fördert die Bildung von roten Blutkörperchen und zusammen mit Vitamin A werden Hautveränderungen kuriert.
  • Vitamin C: dient der Biosynthese von Kollagen und ist beim Proteinstoffwechsel beteiligt.
  • Vitamin E: hemmt Entzündungen in den Gelenken. Menschen, die an Arthritis oder Arthrose leiden, sollten viel Vitamin E einnehmen um ihre Gelenkentzündungen zu vermindern. Zusammen mit Vitamin C hat es eine antioxidative Wirkung.

Vitamine, Mineralen und Spurenelemente helfen sich bei vielen Aufgaben gegenseitig. Also je vielfältiger deine Vitamine, Mineralien und Spurenelemente in deiner Ernährung sind, desto besser.

Die 4 Mineralen mit den höchsten Anteilen im getrockneten Pflaumen sind Phosphor, Calcium, Magnesium und Kalium.

  • Phosphor: kommt in unseren Körper als Phosphat vor und ist beteiligt bei den Stoffwechseln von Kohlenhydraten, Fetten, und Eiweißen.
  • Calcium: unterstützt eine gesunde Knochenbildung. Aber es hat auch andere Funktionen, denn es verbessert unser Nervensystem, reguliert viele Enzyme, unterstützt einen normalen Herzrhythmus und es ist erforderlich für die Muskelkontraktion.
  • Magnesium: hemmt die Erregbarkeit unsere Nervenzellen und auf diese Weise vermeiden wir Verspannungen oder Krämpfe in unsere Muskeln.
  • Kalium: wirkt als Regulierer unseres Flüssigkeitsgewichts. Wenn die Flüssigkeit unseres Körpers sich ansammelt kann es zu Cellulite führen. Kalium fördert auch eine bessere Sauerstoffversorgung des Gehirns. Unsere Blutgefäße entspannen sich durch das Kalium und dies verringert das Risiko für Schlaganfälle. Noch dazu nimmt es bei der Regulierung von Stresshormonen teil und hilft Angstzustände und Stress zu regulieren.

Als nächstes erklären wir die Wichtigkeit von Spurenelementen, die sich in getrockneten Pflaumen befinden.

  • Kupfer: genauso wie einige schon erwähnte Inhaltsstoffe, unterstütz es die Bildung von Knochen, die Stoffwechselwirkung und die Nerven- und Gehirnfunktionen. Es ist auch wichtig für den Kollagenstoffwechsel und für die Pigmentierung von Haaren und Haut.
  • Mangan: bildet Glukose und die reinigt unseren Körper von Rest- und Giftstoffen.
  • Eisen: für den menschlichen Körper ist es unmöglich selbst Eisen zu produzieren, daher muss es durch Ernährung zugeführt werden. Bei Frauen vor allem in der Schwangerschaft und Stillzeit empfehlen wir die Eisenaufnahme zu erhöhen. Eisen spielt eine bedeutsame Rolle beim Sauerstofftransport, der Hämoglobin- sowie Zellenbildung. Darüber hinaus dient es für gesunde und glänzende Haare, Haut und Nägel.Wenn unsere Ernährung nicht genügend Eisen enthält, hat das vielfältige Folgen. Die Fähigkeit sich zu konzentrieren und aufmerksam zu bleiben sinkt. Unerklärliche Kopfschmerzen sowie Appetitlosigkeit können auftreten. Es kann aber auch sein, dass wir zu viel Eisen einnehmen und dies verursacht dann Erbrechen oder Durchfall. In diesem Fall empfehlen wir zum Arzt zu gehen.
  • Zink: hat die Eigenschaft Entzündungen sowohl innerlich als auch äußerlich zu hemmen. Demzufolge hilft es gegen Hauterkrankungen, wie zum Beispiel Akne oder Schuppenflechte und gegen Gastritis oder Colitis ulcerosa. Letztere beide Krankheiten werden aufgrund Entzündungen der Magen- und Darmschleimhaut verursacht. Personen, die eine höhere Zinkmenge einnehmen sollen sind Schwangere, Stillende und Sportler.

Wie viel kosten getrocknete Pflaumen?

In Vergleich zu frischen Pflaumen, sind getrocknete Pflaumen das ganze Jahr verfügbar. Deswegen bleiben ihre Preise relativ konstant. Getrocknete Pflaumen finden wir am meisten in 3 verschiedenen Verpackungsgrößen und je nachdem variieren die Preise. Die folgende Tabelle gibt dir einen Überblick über die Preise:

Menge Preisspannung
200 g ca. 3-5 €
500 g ca. 3.50-10 €
1 Kg 15-22 €

Wo kann ich getrocknete Pflaumen kaufen?

In der Regel sind sie in jedem Supermarkt zu finden. Aber wenn du eine spezielle Marke oder bestimmte Eigenschaften in deinen getrockneten Pflaumen suchst, hat Amazon viele andere Optionen, die für dich besser passen können.

Wie mache ich getrocknete Pflaumen selbst?

Falls bei dir im Garten Pflaumen wachsen, solltest du probieren sie selbst zuzubereiten, denn es ist ganz einfach.

Es ist eine gute Option getrocknete Pflaumen selber zu machen, denn die Vorbereitung ist sehr leicht. Wir waschen unsere Pflaumen sehr gut. Je sauberer sie sind, desto länger werden sie sich gut halten können. Als nächstes schneiden wir die gewaschenen Pflaumen in der Mitte durch und nehmen den Stein heraus.

Für unseren nächsten Schritt eignet sich ein Dörrgerät oder ein ganz gewöhnlicher Backofen. Wenn wir das Dörrgerät nutzen, schieben wir die Pflaumen mit dem Schnitt nach oben rein. Wir stellen es auf Lufttrocknung und bei einer maximalen Temperatur von 42°C ein.

Wir sollten nicht vergessen immer zwischendurch die Pflaumen umzudrehen. Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis die Pflaumen vollständig getrocknet sind.

Mit dem Backofen ist die Zubereitung ziemlich gleich. Wir stellen unseren Backofen auf 60° bis 70°C ein und legen die Pflaumen zwischen 4 und 6 Stunden rein und drehen sie mindestens einmal. In beiden Fällen abkühlen lassen und genießen.

Entscheidung: Welche Arten von Dörrpflaumen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Nun hast du Lust Dörrpflaumen beziehungsweise Backpflaumen zu essen aber du weißt nicht welche Sorte für dich am besten passt. Es gibt hauptsächlich 3 Sorten von schon verpackten und getrockneten Pflaumen.

  • Bio
  • Ohne Zusatzstoffe oder auch ungeschwefelt
  • Ohne Konservierungsstoffe

Je nachdem welche Kriterien für dich wichtig sind, haben wir sie in den nächsten Absätzen näher untersucht und ihre Vor- und Nachteile aufgelistet.

Was zeichnet getrocknete Pflaumen aus ökologischer Landwirtschaft (Bio) aus und was sind ihre Vor- und Nachteile

Getrocknete Pflaumen, die eine ökologische Herkunft haben, sind im Gegensatz zu den konventionellen Pflaumen, ohne leichtlösliche Mineraldünger gewachsen. Diese Art von Dünger kann zu einem zu hohen Nitratgehalt führen.

Vorteile
  • Verzicht von Schwefelung
  • Verzicht von Behandlungsmittel
Nachteile
  • Höhere Preise
  • In Supermärkten nicht immer vorhanden

Was zeichnet ungeschwefelte beziehungsweise ohne Zustzstoffe getrocknete Pflaumen aus und was sind ihre Vor- und Nachteile

Diese eignen sich am besten für Personen, die einem empfindlichen Magen haben. Schwefel, der am häufigsten zugesetzte Stoff, kann auch bei einige Menschen Kopfschmerzen und/oder Übelkeit verursachen.

Viele Bio getrocknete Pflaumen werden auch noch ungeschwefelt angeboten. Also es ist sehr wahrscheinlich, dass du beide Kriterien fast immer zusammen findest.

Vorteile
  • Bessere Verträglichkeit
  • Enthalten Vitamin B1
  • Enthalten Fölsäure
Nachteile
  • Verlieren ihre helle Farbe
  • Mikroorganismen können sich bilden
  • Haltbarkeit wird verkürzt

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du getrocknete Pflaumen vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen getrockneten Pflaumen entscheiden kannst. Diese Kriterien, die dir bei deiner Kaufentscheidung helfen sollen sind:

  • Aussehen
  • Größe der Packung
  • Mit oder ohne Stein

Nun werden wir diese Kriterien in den folgenden Absätzen erläutern.

Aussehen

Das Aussehen von Trockenobst, in diesem Fall von getrockneten Pflaumen ist stark mit dem Schwefelgehalt verbunden. Die getrockneten Pflaumen, die noch geschwefelt sind, haben einen schönen Glanz und wirken aufgrund dessen appetitlicher.

Nicht nur frische Pflaumen eigenen sich für die Zubereitung von Kuchen wie wir hier sehen können. (Bildquelle: unsplash.com / Uliana Kopanytsia)

Ein anderer Faktor, dass ihr Aussehen beeinflusst ist ihr entsprechender Fruchtzuckergehalt. Es kann passieren, dass sich um die Pflaumen einen weißen Belag bildet. Normalerweise kommt das bei unbehandelten getrockneten Pflaumen vor und es gilt als ein Qualitätsmerkmal.

Größe der Packung

Beim Einkaufen von getrockneten Pflaumen sind vor allem 3 verschiedene Packungsgrößen zu finden die sich für unterschiedliche Zwecke eignen. Zuerst haben wir die 200g Packungen die sich gut zum Mitnehmen aufweisen. Die 500g Packungen eignen sich zum Kochen oder Backen besser. 1 kg Packungen sind besser für eine Familie.

Ohne Stein

Online wirst du fast nur entsteinte Dörrpflaumen finden. Sie sind einfacher zu essen und du musst dir keine Sorgen machen dass du zufällig auf einen Stein beißt. Falls kleine Kinder die getrockneten Pflaumen essen wollen, entsteht ein sehr kleines Risiko dass sie sich verschlucken.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema getrocknete Pflaumen

Wie viele getrocknete Pflaumen soll ich pro Tag essen?

Die empfohlene Menge liegt zwischen 150 bis 200 Gramm pro Tag. Größere Mengen können negativen Folgen nach sich ziehen, wie zum Beispiel Durchfall und/oder Blähungen.

Auch wenn Dörrpflaumen gesund sind, solltest du sie in kleinen Mengen essen sonst kann es unterwegs auf Grund ihres Abführendes Effekts sehr unangenehm werden. (Bildquelle: unsplash.com / Tim Mossholder)

Wie lange sind getrocknete Pflaumen haltbar?

Getrocknete Pflaumen sind etwa ein Jahr haltbar. Geschwefeltes Trockenobst hält sogar bis zu zwei Jahre bei korrekter Aufbewahrung.

Wie lagere ich getrocknete Pflaumen am besten?

Du kannst deine getrockneten Pflaumen am besten im Kühlschrank aufbewahren, dort ist es kalt und dunkel, was die Haltbarkeit der getrockneten Pflaumen verlängert. Je wärmer unser Lagerort ist, desto kürzer ist ihre Haltbarkeitszeit.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.naehrwertrechner.de/naehrwerte/F220411/Pflaumen

[2] https://www.welt.de/gesundheit/article10690462/Wie-Ballaststoffe-unsere-Verdauung-ankurbeln.html

[3] https://www.t-online.de/heim-garten/garten/id_65668228/pflaumen-und-zwetschgen-trocknen-tipps.html

Bildquelle: pixabay.com / domeckopol

Warum kannst du mir vertrauen?